Sie sind hier:

"Paradise Papers"-Vorwürfe - Deutsche Banken wehren sich

Datum:

Die Empörung nach den "Paradise Papers" ist groß. Nun rücken deutsche Banken in den Fokus. Die Geldhäuser weisen die Vorwürfe klar zurück.

Deutsche Banken sollen in Glücksspiel-Geschäfte verstrickt sein.
Deutsche Banken sollen in Glücksspiel-Geschäfte verstrickt sein. Quelle: Christoph Schmidt/dpa

Deutsche Banken haben eine Verstrickung in illegale Machenschaften im Zusammenhang mit Glücksspiel-Geschäften klar bestritten. Die "Süddeutsche Zeitung" und der NDR hatten unter Berufung auf die "Paradise Papers" gemeldet, einige Geldhäuser wie die DZ-Bank, die Postbank und die Hypovereinsbank nähmen Geld für unerlaubte Glücksspielangebote entgegen.

Die Linken-Vorsitzende Katja Kipping forderte den Bund und die geschäftsführende Bundesregierung dennoch zu Untersuchungen auf.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.