Sie sind hier:

"Regierung das Problem" - Snowden kritisiert Moskau scharf

Datum:

Ungewöhnliche Töne von Edward Snowden. Der im russischen Exil lebende ehemalige Geheimdienst-Mitarbeiter kritisiert sein Gastland deutlich.

Edward Snowden in einer Videoschaltung. Archivbild
Edward Snowden in einer Videoschaltung. Archivbild
Quelle: Friso Gentsch/dpa

Der im russischen Exil lebende amerikanische Whistleblower Edward Snowden hat die russische Regierung scharf kritisiert. "Die Russen sind warmherzig, sie sind klug. Ihre Regierung ist das Problem, nicht das Volk." Das sagte Snowden der "Süddeutschen Zeitung".

Snowden bedauerte, dass ihm Deutschland kein politisches Asyl gewährt hat. "Wenn morgen ein russischer Whistleblower, sagen wir jemand aus der Putin-Regierung, bei Frau Merkel anklopfen würde, sie würde ihn adoptieren", so Snowden.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.