80. Jahrestag des Hitler-Stalin-Pakts

Sie sind hier:

"Schmerz und Ungerechtigkeit" - 80. Jahrestag des Hitler-Stalin-Pakts

Datum:

Vor 80 Jahren teilten Hitler und Stalin Ostmitteleuropa unter sich auf - kurz darauf brach der Zweite Weltkrieg aus. Fünf Länder erinnern an den Jahrestag.

Menschenkette durchs Baltikum zum 50. Jahrestag des Pakts. Archiv
Menschenkette durchs Baltikum zum 50. Jahrestag des Pakts. Archiv
Quelle: A. Sabaliauskas/Tass/dpa

Estland, Lettland und Litauen, Polen und Rumänien haben an die Opfer stalinistischer und nationalsozialistischer Verbrechen erinnert. Zum 80. Jahrestag des Hitler-Stalin-Pakts betonten die Außenminister in einer gemeinsamen Erklärung: "Schmerz und Ungerechtigkeit werden niemals in Vergessenheit geraten. Wir werden uns erinnern".

Am 23. August 1939 hatten Nazi-Deutschland und die Sowjetunion einen Nichtangriffspakt geschlossen. Im geheimen Zusatzprotokoll teilten die beiden Diktatoren Ostmitteleuropa unter sich auf.

Gemeinsame Erklärung gegen Desinformation und Mainpulation

Der Pakt ebnete Nazi-Deutschland den Weg für den Überfall auf Polen und gab der Sowjetunion freie Hand für die Eroberung der baltischen Staaten.

Die Außenminister riefen in der gemeinsamen Erklärung zugleich alle europäischen Länder auf, die historische Untersuchung der totalitären Regime moralisch und auch materiell zu unterstützen. "Die Erinnerung an die Opfer zwingt uns, die historische Gerechtigkeit zu fördern, indem wir weiter forschen und die Öffentlichkeit für das totalitäre Erbe auf dem europäischen Kontinent sensibilisieren", hieß es. Durch konzertiertes Handeln könnten Desinformationskampagnen und Versuche zur Manipulation historischer Tatsachen wirksamer begegnet werden.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.