Sie sind hier:

"Streitorganisation" - USA erneuern Kritik an WTO

Datum:

Die WTO steht immer wieder im Kreuzfeuer von Globalisierungsgegnern. Doch auch die USA sind zunehmend unzufrieden mit der Welthandelsorganisation.

Der US-Handelsbeauftragte Robert Lighthizer.
Der US-Handelsbeauftragte Robert Lighthizer. Quelle: Natacha Pisarenko/AP/dpa

Die USA haben erneut die Welthandelsorganisation (WTO) scharf kritisiert. Sie verliere ihren Fokus und entwickele sich zu einer "Streitorganisation", erklärte der US-Handelsbeauftragte Robert Lighthizer auf der WTO-Ministerkonferenz in Buenos Aires.

"Allzu oft glauben ihre Mitglieder, dass sie über Klagen Vorteile erringen können, die sie niemals auf einem Verhandlungstisch erreichen würden", so Lighthizer. Viele Länder profitierten von Ausnahmeregeln und Schlichtungsverfahren.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.