Sie sind hier:

"Tragödie" in Australien - Zehntausende Kinder missbraucht

Datum:

Fünf Jahre ermittelte eine Kommission zum Kindesmissbrauch in Australien. Ihr Ergebnis offenbart eine "nationale Tragödie".

Demonstration gegen Kindesmissbrauch in Sydney.
Demonstration gegen Kindesmissbrauch in Sydney. Quelle: Dan Himbrechts/AAP/dpa

Nach fünfjähriger Arbeit hat eine offizielle Ermittlungskommission zum sexuellen Missbrauch von Kindern in Australien ihren Abschlussbericht fertiggestellt. Der Leiter der Kommission, Peter McClellan, sprach von einer "nationalen Tragödie" über Jahrzehnte hinweg.

Dem Bericht zufolge wurden Zehntausende Kinder in mehr als 4.000 Einrichtungen missbraucht, viele davon im Bereich der katholischen Kirche. Geschätzt wird, dass etwa 60.000 Menschen Anspruch auf Entschädigung geltend machen könnten.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.