Sie sind hier:

"Tür bei der CDU steht offen" - Klöckner begrüßt SPD-Kehrtwende

Datum:

Die SPD ist von ihrem klaren Nein zu einer erneuten Großen Koalition abgewichen. Für CDU-Vize Klöckner verdient die Bereitschaft der SPD aber kein Sonderlob.

Julia Klöckner ist stellvertretende Bundesvorsitzende der CDU.
Julia Klöckner ist stellvertretende Bundesvorsitzende der CDU. Quelle: Fabian Sommer/dpa

Die stellvertretende CDU-Bundesvorsitzende Julia Klöckner hat die Abkehr der SPD vom kategorischen Nein zu einer Großen Koalition begrüßt. "Die Tür bei der CDU steht offen", erklärte die rheinland-pfälzische CDU-Chefin.

Die von SPD-Chef Martin Schulz geäußerte Gesprächsbereitschaft verdiene aber kein Lob, sondern sei im Grunde eine Selbstverständlichkeit. "Es ist ... verständlich, dass (die SPD) jetzt eine gesichtswahrende Lösung finden muss, um eine Kehrtwende zu begründen", so Klöckner.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.