Sie sind hier:

"Unsicherheit wächst" - DIHK senkt Wachstumsprognose

Datum:

Unsicherheiten wie Handelsstreite mit den USA schlagen sich auf die Stimmung in der Wirtschaft nieder. Der DIHK senkt daher seine Wachstumsprognose.

Ein Arbeiter auf einem Werftgelände.
Ein Arbeiter auf einem Werftgelände. Quelle: Christian Charisius/dpa

Der Deutsche Industrie- und Handelskammertag hat seine Konjunkturprognose für 2018 deutlich gesenkt. Der DIHK erwartet nun noch ein Wachstum von 2,2 Prozent, nach zuvor 2,7 Prozent. "Aus dem Ausland kommen zunehmend Misstöne, die Unsicherheit wächst", sagte DIHK-Hauptgeschäftsführer Martin Wansleben.

Er verwies etwa auf handelspolitische Konflikte. Die Exporterwartungen der Unternehmen trübten sich deshalb ein. Allerdings war der DIHK mit seiner Prognose zuvor vergleichsweise optimistisch.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.