ZDFheute

Netanjahu kritisiert Anklage

Sie sind hier:

"Versuchter Putsch" - Netanjahu kritisiert Anklage

Datum:

Auf die Anklage wegen Korruption reagiert Israels Ministerpräsident Netanjahu brüsk. Er spricht von einem versuchten Putsch.

Regierungschef Benjamin Netanjahu muss sich in Israel wegen Korruptionsvorwürfen vor Gericht verantworten. ZDF-Korrespondentin Nicola Albrecht berichtet aus Tel Aviv.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Israels Ministerpräsident Benjamin Netanjahu hat die Korruptionsanklagen scharf kritisiert. Diese seien ein "versuchter Putsch" gegen einen Regierungschef, sagte er. Er respektiere die Justizbehörden, aber man "muss blind sein, um nicht zu sehen, dass etwas Schlechtes bei der Polizei und im Büro der Staatsanwaltschaft vor sich geht".

Ziel der Ermittlungen sei gewesen, eine rechte Regierung zu stürzen. Das Justizministerium hatte zuvor mitgeteilt, Netanjahu solle wegen Betrugs, Untreue sowie Bestechlichkeit angeklagt werden.

Israels Premier soll vor Gericht -
Korruptionsanklagen: Netanjahu sieht "Putschversuch"
 

Die Nachricht platzt mitten in das Ringen um eine neue Regierung in Israel: Ministerpräsident Netanjahu wird wegen Korruption angeklagt. Der Premier spricht von "Putschversuch".

Videolänge:
2 min
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.