Sie sind hier:

"Vertrumpte Demokratie" - Lindner kritisiert Sprachverrohung

Datum:

Nicht nur im Asylstreit ist die Sprache härter geworden. FDP-Chef Lindner sieht die deutsche Politik auf einem gefährlichen Weg.

Christian Lindner bei einer Rede im Bundestag. Archivbild
Christian Lindner bei einer Rede im Bundestag. Archivbild Quelle: Bernd von Jutrczenka/dpa

Der FDP-Vorsitzende Christian Lindner hat "Inhabern höchster Staatsämter" in Deutschland "Pegida-Vokabular" vorgeworfen. "Wir laufen Gefahr, in einer verprollten, vertrumpten Demokratie zu leben", sagte Lindner der "Bild am Sonntag". Konkrete Namen nannte Lindner nicht.

Zuletzt waren Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) wegen des Begriffs "Asyltourismus" und CSU-Landesgruppenchef Alexander Dobrindt wegen des Sprechens von der "Anti-Abschiebe-Industrie" in die Kritik geraten.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.