Sie sind hier:

"Wo sind wir denn?" - Seehofer warnt vor Entlassung

Datum:

Im Asylstreit droht Seehofer Merkel. Wenn man im Kanzleramt mit der Arbeit des Innenministers unzufrieden sei, sollte man die Koalition beenden, sagt er.

Kanzlerin Merkel (CDU) und Innenminister Horst Seehofer (CSU).
Kanzlerin Merkel (CDU) und Innenminister Horst Seehofer (CSU). Quelle: Kay Nietfeld/dpa

Innenminister Horst Seehofer (CSU) hat Kanzlerin Angela Merkel (CDU) davor gewarnt, ihn wegen eines Alleingangs im Asylstreit zu entlassen. "Wenn man mit dieser Begründung einen Minister entließe, der sich um Sicherheit und Ordnung seines Landes sorgt und kümmert, wäre das eine weltweite Uraufführung. Wo sind wir denn?", erklärte Seehofer der "Passauer Neuen Presse".

Er sei CSU-Vorsitzender, einer von drei Koalitionsparteien, und handele mit voller Rückendeckung seiner Partei, sagte er.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.