Sie sind hier:

1.000 Jahre alter Sarkophag - Toter war Erzbischof Erkanbald

Datum:

Im Sommer wurde in der Mainzer Johanniskirche ein Sarkophag gefunden. Die Aufregung war groß: Handelte es sich bei dem Toten um Erzbischof Erkanbald? Nun gibt es neue Erkenntnisse.

Der Sarkophag in der Mainzer Johanniskirche.
Der Sarkophag in der Mainzer Johanniskirche.
Quelle: Peter Zschunke/dpa

Rund fünf Monate nach der Öffnung eines rund 1.000 Jahre alten Sarkophags in der Johanniskirche in Mainz haben die Untersuchungen ergeben, dass es sich bei dem Bestatteten um Erzbischof Erkanbald aus dem elften Jahrhundert handeln dürfte. "Wir gehen davon aus, dass er es ist", sagte Dekan Andreas Klodt.

Bei der Öffnung des Sarkophags im Juni waren Reste von Textilien und die Goldbordüre einer Mitra, des traditionellen Bischofhuts, zu erkennen gewesen. Für Klodt hatte Mainz damit nicht nur einen, sondern gleich zwei Dome.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.