Sie sind hier:

100 Jahre KGB in Russland - Pussy-Riot-Frau festgenommen

Datum:

Der russische Geheimdienst feiert Geburtstag. Vor 100 Jahren wurde mit der Tscheka das gefürchtete Instrument aus der Taufe gehoben.

Maria Aljochina 2015 in Berlin.
Maria Aljochina 2015 in Berlin. Quelle: Britta Pedersen/dpa-Zentralbild/dpa

Eine Aktivistin der russischen Frauen-Punkband Pussy Riot ist vor dem Gebäude des Inlandsgeheimdienstes (FSB) in Moskau festgenommen worden. Maria Aljochina hatte ein Tuch mit der Aufschrift "Alles Gute zum Geburtstag, Henker!" entfaltet.

Die Bolschewiki hatten den Geheimdienst am 20. Dezember 1917 gegründet. Präsident Wladimir Putin, früher selbst KGB-Agent, sprach in Moskau bei einem Festakt. Über die Jahrzehnte wechselte die Geheimpolizei ihren Namen. Geblieben ist der Begriff KGB.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.