Sie sind hier:

12.000 Arbeitsplätze betroffen - Bayer plant weltweit Stellenabbau

Datum:

Bayer kämpft aktuell an mehreren Fronten - vor allem nach der Monsanto-Übernahme. Jetzt soll der Dax-Konzern auf mehr Effizienz getrimmt werden.

Bayer sammelt Milliarden über Anleihen und Aktien ein.
Bayer will weltweit Stellen abbauen. Archivbild
Quelle: Oliver Berg/dpa

Der Leverkusener Pharma- und Agrarchemiekonzern Bayer will bis Ende 2021 weltweit rund 12.000 Stellen abbauen - viele davon in Deutschland. Der größte Teil werde auf das Pflanzenschutzgeschäft und auf die übergreifenden Konzernfunktionen entfallen, teilte das Unternehmen in Leverkusen mit.

Mit dem Betriebsrat in Deutschland vereinbarte Bayer ein Zukunftssicherungsprogramm, das betriebsbedingte Kündigungen im Personalverbund der Bayer AG in Deutschland bis Ende 2025 grundsätzlich ausschließt.

Alle Entwicklungen zum Stellenabbau bei Bayer lesen Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.