Sie sind hier:

14 Jahre Haft wegen Mordversuchs - BVB-Attentäter legt Revision ein

Datum:

Der BVB-Attentäter Sergej W. will seine Verurteilung zu 14 Jahren Haft nicht hinnehmen. Auch die Staatsanwaltschaft ist unzufrieden. Beide legen Revision ein.

Sergej W. im Gerichtssaal.
Sergej W. im Gerichtssaal.
Quelle: Marcel Kusch/dpa

Die Verurteilung von BVB-Attentäter Sergej W. wird nun auch den Bundesgerichtshof beschäftigen. Sowohl der 29-jährige Angeklagte als auch die Staatsanwaltschaft haben Revision eingelegt, teilte das Dortmunder Landgericht mit.

Sergej W. war am vergangenen Dienstag zu 14 Jahren Haft wegen Mordversuchs verurteilt worden. Er hatte gestanden, am 11. April 2017 drei Splitterbomben vor dem Mannschaftsbus von Borussia Dortmund gezündet zu haben. Dabei war Abwehrspieler Marc Bartra verletzt worden.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.