Sie sind hier:

15.000 Soldaten und Polizisten - Mexiko rüstet an US-Grenze auf

Datum:

US-Präsident Trump hat unter Androhung von Zöllen Druck auf den Nachbarn Mexiko ausgeübt, Migranten auf ihrem Weg in die USA aufzuhalten. Nun reagiert Mexiko tatkräftig.

Mexikanische Sicherheitskräfte kontrollieren Ausweise. Archivbild
Mexikanische Sicherheitskräfte kontrollieren Ausweise. Archivbild
Quelle: Javier Lira/NOTIMEX/dpa

Mexiko will mit fast 15.000 Polizisten und Soldaten an seiner Nordgrenze die ungeregelte Einwanderung in die USA bremsen. Das sagte Verteidigungsminister Luis Cresencio Sandoval. Die Sicherheitskräfte waren infolge eines Migrationsabkommens mit Washington bereits am Wochenende an die Grenze geschickt worden.

Dort sollen sie Migranten aus Zentralamerika aufhalten oder festnehmen. Bislang hatten die mexikanischen Sicherheitskräfte äußerst selten Flüchtlinge an der US-Grenze festgesetzt.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.