Sie sind hier:

16-Jähriger gewinnt Fortnite-WM - Dieser Teenager ist nun Weltmeister - und Multimillionär

Datum:

Kyle Giersdorf ist 16 Jahre alt, ziemlich gut im Videospiel Fortnite - und dank dieser Tatsache nun nicht nur Weltmeister, sondern auch dreifacher Millionär.

Fortnite-WM-Gewinner Kyle Giersdorf mit Pokal
Er ist der erste Fortnite-Weltmeister: Kyle Giersdorf.
Quelle: USA Today Sports

Spieler, die auf einer Insel starten, Waffen und Rohstoffe sammeln und damit dann Gegner ausschalten - das ist das Computerspiel Fortnite. Ein Spielprinzip mit enormem Suchtpotenzial: Weltweit zocken etwa 250 Millionen Menschen das beliebte Spiel. Und der Beste von ihnen heißt Kyle Giersdorf, 16 Jahre alt, US-Amerikaner. Er hat am Wochenende die erste Weltmeisterschaft in New York gewonnen - und damit drei Millionen US-Dollar eingeheimst. "Das ist wahnsinnig", sagt Giersdorf, nachdem er sich in sechs Spielen durchgesetzt hatte.

Auch die Spieler David "Aqua" Wang aus Österreich und Emil "Nyhrox" Bergquist Pedersen aus Norwegen dürfen sich freuen: Sie sind ebenfalls Weltmeister - als bestes Duo. Ihr Preisgeld: jeweils 1,5 Millionen Dollar.

Zuschauer verfolgen die Fortnite-WM im Arthur Ashe Tennisstadion in New York
Ansonsten Spielstätte der US Open, an diesem Wochenende heilige Halle für Zocker: das Arthur Ashe Stadium in New York.
Quelle: dpa

Zahlen und Fakten zur WM

Aber es sind nicht nur diese Summen, die zeigen, dass eSports-Events längst mit den ganz großen Sportereignissen mithalten können. Auch die anderen Zahlen rund um das Turnier zeigen, dass Computerspiele wie Fortnite längst ein Millionenpublikum fesseln:

  • Zuschauer vor Ort: 20.000 Zuschauer haben die Weltmeisterschaft live im Arthur Ashe Stadium verfolgt - dort also, wo in einem Monat die Tennisprofis bei den US Open um den Titel kämpfen werden.
  • Teilnehmer an der Qualifikation: An der Qualifikation zur WM haben fast 40 Millionen Spieler teilgenommen.
  • Garantiertes Preisgeld: Jedem Finalisten war ein Preisgeld in Höhe von 50.000 Dollar sicher.
  • Zuschauer im Netz: Laut der Seite "Esports Charts" verfolgten in der Spitze 2,33 Millionen Zuschauer gleichzeitig die Weltmeisterschaft.
  • Gesamtkosten der WM: Insgesamt hat sich der Spiele-Entwickler Epic Games die erste Weltmeisterschaft 100 Millionen Dollar kosten lassen.

Der beste Deutsche bei der Einzel-Weltmeisterschaft war übrigens Jan "fwexy" Kaur auf Rang 31. Im Duo belegte der erst 15-jährige Deutsche Fabian "Derox" Real gemeinsam mit seinem schottischen Teamkollegen Calum "itemm" MacGillivray den achten Platz. Beide erhielten 375.000 Dollar.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.