Sie sind hier:

17. Juni 1953 - Erinnerung an DDR-Volksaufstand

Datum:

Hunderttausende gingen 1953 in der DDR für mehr Demokratie auf die Straße. Die Besatzungsmacht reagierte mit Panzern. Auch 66 Jahre später wird der Opfer gedacht.

In vielen ostdeutschen Städten wird heute der Opfer des Volksaufstands in der DDR 1953 gedacht. Das sowjetische Militär hatte die Proteste damals blutig niedergeschlagen.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Mit einem zentralen Gedenken in Berlin wird heute an die Opfer des DDR-Volksaufstandes vor 66 Jahren erinnert. Zur Gedenkstunde der Bundesregierung auf dem Friedhof an der Seestraße werden Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) und Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller (SPD) erwartet.

Sie wollen am Mahnmal für die Opfer des Aufstandes vom 17. Juni 1953 Kränze niederlegen. Panzer der Sowjetarmee hatten den Protest, der aus spontanen Streiks entstand, blutig niedergeschlagen.

Heute erinnerten auch Politiker der Toten des Aufstandes, darunter Bundesaußenminister Heiko Maas (SPD):

Ein Klick für den Datenschutz

Erst wenn Sie hier klicken, werden Bilder und andere Daten von Drittanbietern nachgeladen. Ihre IP-Adresse wird dabei an externe Server (Facebook, Google, Instagram, Twitter, etc.) übertragen. Über den Datenschutz dieser Anbieter können Sie sich auf den jeweiligen Seiten informieren. Um Ihre künftigen Besuche zu erleichtern, speichern wir Ihre Zustimmung in einem 'ZDF-Cookie'. Diese Zustimmung können Sie in den Einstellungen unter 'Mein ZDF' jederzeit widerrufen. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Nicht nur in Ost-Berlin, auch im Thüringischen Jena gingen die Menschen im Juni 1953 auf die Straße. Und auch hier wurde der Aufstand blutig niedergeschlagen. Sehen Sie dazu mehr im Video:

Nachrichten | ZDF-Morgenmagazin - Jena: Zeitzeugen des 17. Juni 1953

Videolänge:
2 min
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.