Sie sind hier:

18 Gurken und 70 Radieschen - Gemüse in der Antarktis geerntet

Datum:

Ein Antarktis-Gewächshaus dient als Modell für Weltraummissionen. Nun konnten Forscher dort erstmals etwas ernten, das ohne Erde und Tageslicht heranwuchs.

In einem Gewächshaus in der Antarktis gab es die erste Ernte.
In einem Gewächshaus in der Antarktis gab es die erste Ernte. Quelle: Carmen Jaspersen/dpa

3,6 Kilogramm Salat, 18 Gurken und 70 Radieschen - so viel frisches Gemüse hat ein Forscher vom Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt in der Antarktis geerntet. Die Pflanzen wachsen in einem neuartigen Gewächshaus nahe der deutschen Polarforschungsstation Neumayer III.

Sie gedeihen ohne Erde, Tageslicht und Pestizide. Alle paar Minuten werden die Wurzeln computergesteuert mit einer Nährstofflösung besprüht. Mit dem Projekt wolle man Erkenntnisse für Mond- und Marsmissionen gewinnen.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.