Sie sind hier:

2.500 Jahre alte Nekropole - Totenstadt in Ägypten entdeckt

Datum:

Ägypten besitzt zahlreiche wertvolle antike Kulturstätten. Nun finden Forscher eine weitere Nekropole - mit deutscher Unterstützung.

Ein Sarkophag in der neu entdeckten Nekropole in Minja.
Ein Sarkophag in der neu entdeckten Nekropole in Minja. Quelle: Samer Abdallah/dpa

Deutsche und ägyptische Archäologen haben in der Stadt Minja in Ägypten eine antike Totenstadt entdeckt. Die über 2.500 Jahre alte Nekropole enthalte 40 Steinsärge, etwa 1.000 Statuen und eine Goldmaske, sagte Antikenminister Chaled al-Enani.

"Das ist erst der Anfang einer neuen Entdeckung und ich glaube, wir brauchen mindestens fünf Jahre, um die Arbeit an der Nekropole zu beenden", sagte Al-Enani. Die Ausgrabungen wurden von Forscherteams aus München und Hildesheim unterstützt.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.