Sie sind hier:

20 Jahre nach Reform - Karliczek besorgt um Orthografie

Datum:

In Zeiten des Internets hat die Bedeutung von Rechtschreibung für viele abgenommen. Die Bildungsministerin ist besorgt.

Karliczek (CDU) sorgt sich um die Rechtschreibkenntnisse.
Karliczek (CDU) sorgt sich um die Rechtschreibkenntnisse.
Quelle: Carsten Koall/dpa

20 Jahre nach der Rechtschreibreform sorgt sich Bundesbildungsministerin Anja Karliczek um die Orthografie-Kenntnisse der Schüler in Deutschland. "Rechtschreibung ist eine zentrale Voraussetzung für den Bildungs- und Berufserfolg eines jeden Menschen", sagte die CDU-Politikerin dem Redaktionsnetzwerk Deutschland.

"Ich finde es besorgniserregend, dass 22 Prozent der Viertklässler und 14 Prozent der Neuntklässler den Mindeststandard in diesem Kompetenzfeld nicht erfüllen."

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.