Sie sind hier:

200.000 Arbeiter profitieren - Mindestlohn am Bau steigt wohl

Datum:

Voraussichlich werden ein Viertel der Beschäftigten im Baugewerbe künftig einen höheren Mindestlohn bekommen, nachdem auch die Arbeitgeber dem Schlichterspruch zugestimmt haben.

Der Mindestlohn in der Baubranche steigt. Archivbild
Der Mindestlohn in der Baubranche steigt. Archivbild
Quelle: Cindy Riechau/dpa

Der Weg für höhere Mindestlöhne am Bau ist frei. Nach der Gewerkschaft IG BAU stimmten auch die Arbeitgeber für den Schlichterspruch, der zwischen den Tarifparteien erreicht worden war. Von den neuen Mindestlöhnen profitieren mehr als 200.000 der bundesweit rund 820.000 Bau-Beschäftigten.

Der Mindestlohn für Hilfsarbeiten steigt von April an um 35 Cent auf 12,55 Euro pro Stunde, für Facharbeiter in Westdeutschland und Berlin erhöht er sich dann um 20 Cent auf 15,40 Euro beziehungsweise 15,25 Euro.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.