Sie sind hier:

200 Filialen vor der Schließung - Commerzbank streicht 2.300 Stellen

Datum:

Die Commerzbank willl schlanker werden. Dazu gehören Stellenabbau, Fillialschließungen und auch der Verkauf ihrer polnischen Tochterbank.

Commerzbank-Zentrale Frankfurt am Main
Commerzbank-Zentrale Frankfurt am Main
Quelle: Frank Rumpenhorst/dpa

Die Commerzbank will voraussichtlich unter dem Strich rund 2.300 weitere Vollzeitstellen streichen. Außerdem plant der Vorstand die Schließung von etwa 200 der 1.000 Filialen. Dies sieht der Entwurf für die künftige Strategie vor, wie das Frankfurter Geldhaus mitteilte.

Die Bank strebt im Zuge ihrer Neuausrichtung auch einen Verkauf ihrer polnischen Tochter mBank an. Dies würde Geld in die Kasse spülen und eine schnellere Umsetzung der Strategie ermöglichen, so die Commerzbank.

Mehr zum Thema

Commerzbank-Zentrale in Frankfurt. Archivbild

Viele Filialen schließen - Commerzbank will Tausende Stellen streichen

2.300 Vollzeitstellen und 200 Filialen: Die Commerzbank setzt wie erwartet den Rotstift an. Der Aufsichtsrat soll die Streichungen und Schließungen kommende Woche beschließen.

von
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.