Sie sind hier:

23 Tote bestätigt - Zahl der Flutopfer im Iran steigt

Datum:

Nach der Flutkatastrophe im Iran ist die Zahl der Toten auf mindestens 23 gestiegen. 240 Menschen sind verletzt, 20 davon schwer.

Ein Mann räumt Schlamm von der Straße. Archivbild
Ein Mann räumt Schlamm von der Straße. Archivbild
Quelle: Ahmad Halabisaz/XinHua/dpa

Die Zahl der Toten bei der Flutkatastrophe im Iran ist auf mindestens 23 gestiegen. Das sagte der Leiter des Rettungsdienstes dem Staatssender IRIB. 240 Menschen seien bei den Überschwemmungen verletzt worden, 20 davon schwer.

Nach Angaben der Nachrichtenagentur Tasnim soll es im Iran auch vier Vermisste geben. Mehr als 120.000 Menschen mussten ihre Häuser räumen und in Notunterkünften untergebracht werden. Die Regierung hat in mindestens 12 Provinzen die höchste Alarmstufe ausgerufen.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.