Sie sind hier:

3.177 Unfallopfer - Verkehrstoten-Zahl auf Rekordtief

Datum:

Tausende Menschen sterben jedes Jahr auf deutschen Straßen. Doch die Zahlen sinken - mittlerweile auf den niedrigsten Stand seit über 60 Jahren.

Ein weißes Kreuz erinnert in Tübingen an ein Unfallopfer.
Ein weißes Kreuz erinnert in Tübingen an ein Unfallopfer. Quelle: Sebastian Gollnow/dpa

Immer weniger Menschen kommen im Straßenverkehr ums Leben. Im vergangenen Jahr starben in Deutschland 3.177 Menschen bei Verkehrsunfällen, wie das Statistische Bundesamt mitteilte. Die Zahl sank damit auf den niedrigsten Stand seit Beginn der Statistik vor mehr als 60 Jahren.

Den bislang vorliegenden Zahlen zufolge sank vor allem die Zahl getöteter Autofahrer, auch die Zahl der getöteten Fußgänger ging zurück. Dagegen kamen unter anderem mehr Fahrer von Motorrädern und -rollern ums Leben.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.