Sie sind hier:

30 Jahre Mauerfall - Mustafa, 24: "Ich fühle mich nicht als Wessi"

Datum:

Mustafa Eksi ist 24, kommt aus Pforzheim und kocht inzwischen im Berliner Hotel Adlon. Als Wessi fühlt er sich nicht. "Wenn überhaupt, identifiziere ich mich mit dem Schwabenland."

Mustafa
Mustafa Eksi kommt aus Pforzheim, arbeitet inzwischen in Berlin.
Quelle: ems/ZDF

Einheit ist für mich ...

Wenn eine Gruppe Menschen mit Überzeugung für etwas steht. Das kann im politischen Sinne sein, aber auch im sozialen und gesellschaftlichen Sinn. Gerade in der Küche ist es sehr wichtig, eine Einheit zu bilden. Denn viele verschiedene Menschen aus vielen verschiedenen Regionen der Welt kommen zusammen und versuchen Tag für Tag, ein Produkt zu liefern. Daher ist es natürlich wichtig, dass jeder mit jedem zusammenarbeitet und ein Zahnrad in das andere greift.

Meine erste Auslandsreise war ...

… ein Familienurlaub. Höchstwahrscheinlich im Alter von drei oder vier Jahren, in die Türkei. Wir haben dort unsere Verwandtschaft besucht.

Fühlst Du dich als Westler?

Nee, ich fühle mich nicht wirklich als Westdeutscher, sondern habe mich selbst immer in einer gesamtdeutschen Perspektive gesehen. Wenn überhaupt identifiziere ich mich mit der Region, aus der ich komme - also aus Pforzheim, dem Schwabenland. Inzwischen sind die Linien zwischen Ost- und Westdeutschland so sehr verschwommen, dass es für mich eigentlich keine Bedeutung hat.

Wenn morgen die Mauer wieder stünde, was würdest Du am meisten vermissen?

Während meiner Studienzeit in Leipzig habe ich viele Freundschaften geschlossen, die hoffentlich noch lange Zeit bestehen bleiben werden. Wenn es wieder eine Mauer zwischen Ost- und Westdeutschland gäbe, würde der Kontakt abbrechen. Ich würde meine Freunde nicht mehr sehen können.

Wie findest Du die Berichterstattung über Ost und West?

Wenn über Ostdeutschland berichtet wird, geht es viel um die politische Situation zurzeit. Aber wenn ich einen Nachrichtenbeitrag über Leipzig sehe, denke ich nicht "Oh, schon wieder in Ostdeutschland", sondern "Da passiert was in Leipzig - einer Stadt in Deutschland." Ich finde die deutsche Berichterstattung im Gegensatz zu anderen Ländern allgemein sehr gut und neutral.

Wenn Du eine Mauer bauen müsstest oder könntest, was für eine Mauer wäre das?

Ich würde eine Mauer um den Hass bauen, damit es nur noch Liebe in der Welt gibt.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.