Sie sind hier:

30 Tote und fast 100 Verletzte - Tödliche Zusammenstöße in Libyen

Datum:

Konkurrierende Regierungen und schwerbewaffnete Milizen: In Libyen herrschen bürgerkriegsähnliche Zustände. Und wie so oft, leidet die Zivilbevölkerung.

Immer wieder kommt es zu Gefechten zwischen Milizen. Archivbild
Immer wieder kommt es zu Gefechten zwischen Milizen. Archivbild
Quelle: Simon Kremer/dpa

Bei Zusammenstößen rivalisierender Milizen in der libyschen Hauptstadt Tripolis sind in dieser Woche mindestens 30 Menschen ums Leben gekommen. Laut Gesundheitsbehörden wurden 96 Menschen verletzt. Die meisten Opfer seien Zivilisten.

Die Konfliktparteien hätten sich laut Regierung am Mittwoch auf Feuereinstellung geeinigt. Seit dem Sturz von Langzeitherrscher Muammar al-Gaddafi im Jahr 2011 herrscht in Libyen ein Bürgerkriegschaos. Unzählige bewaffnete Milizen bekämpfen sich gegenseitig.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.