Sie sind hier:

35-Jähriger erstochen - Urteil im Chemnitz-Fall erwartet

Datum:

Vor knapp einem Jahr wird in Chemnitz ein 35-Jähriger erstochen. Die Tat hat weitreichende Auswirkungen. Nun steht der Prozess gegen einen der Tatverdächtigen vor dem Abschluss.

Ein Holzkreuz und ein Foto des Opfers stehen am Tatort. Archiv
Ein Holzkreuz und ein Foto des Opfers stehen am Tatort. Archiv
Quelle: Monika Skolimowska/Zentralbild/dpa

Im Prozess zur tödlichen Messerattacke auf einen 35-jährigen Deutschen in Chemnitz wird heute in Dresden das Urteil erwartet. Die Staatsanwaltschaft hat in ihrem Plädoyer eine Freiheitsstrafe für den Angeklagten von zehn Jahren wegen Totschlags und gefährlicher Körperverletzung gefordert.

Der angeklagte Syrer soll gemeinsam mit einem flüchtigen Iraker am Rande eines Stadtfests einen Mann mit Messerstichen getötet und einen weiteren schwer verletzt haben. In der Folge kam es zu rassistisch motivierten Übergriffen.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.