ZDFheute

EU beklagt Handelsbarrieren

Sie sind hier:

425 Maßnahmen - EU beklagt Handelsbarrieren

Datum:

Die USA erheben Sonderzölle auf Stahl- und Aluminiumexporte, auch China und Russland verhängen immer wieder Handelshemmnisse. Die EU meldet einen unschönen Rekord.

Ein Stahlwerk in Salzgitter. Symbolbild
Ein Stahlwerk in Salzgitter. Symbolbild
Quelle: Christophe Gateau/dpa

Die EU beklagt eine Rekordzahl an internationalen Handelsbarrieren. 2018 seien in Drittstaaten 45 neue Maßnahmen in Kraft getreten, teilte die EU-Kommission mit. Die Gesamtzahl ungerechtfertigter Handels- und Investitionshemmnisse belaufe sich damit auf 425, was einem neuen Rekordhoch entspreche.

Als ein Beispiel nannte die Behörde die US-Sonderzölle auf Stahl- und Aluminiumexporte. Zugleich betonte sie, dass die meisten Handels- und Investitionshemmnisse aus China und Russland kämen.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.