Sie sind hier:

5.200 Beschäftigte betroffen - Paracelsus-Kliniken sind insolvent

Datum:

Der Privatklinikkonzern Paracelsus steckt in den roten Zahlen - kurz vor Weihnachten ereilt die Beschäftigten die Hiobsbotschaft des Insolvenzantrags.

In den nächsten Monaten soll am Sanierungsplan gearbeitet werden.
In den nächsten Monaten soll am Sanierungsplan gearbeitet werden. Quelle: Friso Gentsch/dpa

Die Paracelsus-Kliniken sind zahlungsunfähig. Am Donnerstag sei beim Amtsgericht Osnabrück ein Antrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens in Eigenverwaltung gestellt worden, teilte die Paracelsus-Kliniken Deutschland GmbH mit.

Betroffen sind 40 Einrichtungen an 23 Standorten mit insgesamt 5.200 Beschäftigten. Der Klinikbetrieb läuft zunächst an allen Standorten und in allen Abteilungen unvermindert weiter. Auch die Löhne und Gehälter seien vorerst über das Insolvenzgeld gesichert.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.