Sie sind hier:

500.000 Streikende seit Mittwoch - IG Metall verlangt "Schippe drauf"

Datum:

Mit Tagesstreiks demonstriert die IG Metall ihre Macht und trifft vor allem die Autoindustrie. Für einen Tarifabschluss müssten die Arbeitgeber nachbessern.

Die IG Metall fordert klare Nachbesserungen von den Arbeitgebern.
Die IG Metall fordert klare Nachbesserungen von den Arbeitgebern. Quelle: Lino Mirgeler/dpa

Zum Abschluss ihrer Warnstreikwelle im Tarifkonflikt der Metall- und Elektroindustrie hat die IG Metall zahlreiche Werke der Autoindustrie lahmgelegt. Bei Daimler, BMW, Porsche und Opel standen die Bänder still. Seit Mittwoch hätten sich bundesweit rund 500.000 Beschäftigte aus knapp 280 Betrieben beteiligt.

Laut Gewerkschaftschef Jörg Hofmann liege es an den Arbeitgebern, "dieses Signal zu verstehen und eine deutliche Schippe drauf zu legen." Dann könnten man am Montag wieder verhandeln.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.