Sie sind hier:

6.500 Haushalte betroffen - Stromausfall durch Brandanschlag

Datum:

Nach einem Kabelbrand ist in Berlin der Strom weg. Davon betroffen sind rund 6.500 Berliner Haushalte. Im Netz taucht wenig später ein Bekennerschreiben auf.

Nach einem Kabelbrand kam es in Berlin zu einem Stromausfall.
Nach einem Kabelbrand kam es in Berlin zu einem Stromausfall. Quelle: Paul Zinken/dpa

Ein größerer Stromausfall in Berlin-Charlottenburg ist mutmaßlich auf einen Brandanschlag zurückzuführen. Im Netz bekannte sich die Gruppe "Vulkangruppe NetzHerrschaft zerreißen" dazu, eine "große Menge Kabel" angezündet und "gezielt Kabel durchtrennt" zu haben.

So sollten etwa das Militär, die Flugbereitschaft der Bundesregierung, der Flughafen Tegel und mehrere Großkonzerne geschädigt werden. 6.500 Haushalte und 400 Gewerbekunden waren vorübergehend ohne Strom. Der Staatsschutz ermittelt.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.