ZDFheute

Thessaloniki gedenkt Juden

Sie sind hier:

76 Jahre nach Deportation - Thessaloniki gedenkt Juden

Datum:

"Jerusalem des Balkans" wurde Thessaloniki einst genannt, weil die jüdische Gemeinschaft dort so groß war. Fast 50.000 Juden wurden im Zweiten Weltkrieg deportiert.

Thessaloniki gedenkt Deportationen
Thessaloniki gedenkt Deportationen
Quelle: reuters

Rund 2.000 Menschen haben mit einem Schweigemarsch in Thessaloniki der ersten Deportation von Juden aus der griechischen Stadt ins Vernichtungslager Auschwitz gedacht. Teilnehmer hielten weiße Luftballons mit der Aufschrift "Nie wieder".

Am 15. März 1943 war der erste Zug mit Juden von Thessaloniki nach Auschwitz in Polen abgefahren. Die jüdische Gemeinde Thessalonikis zählte vor dem Zweiten Weltkrieg rund 50.000 Mitglieder, etwa 46.000 von ihnen wurden deportiert und ermordet.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.