Sie sind hier:

770.000 Kinder unterernährt - Schwere Hungerkrise im Kongo

Datum:

Seit Jahrzehnten kämpfen im Kongo Milizen verschiedener Volksgruppen gegeneinander. Hundertausende Kinder sind vom Hungertod bedroht.

Ein Baby im Kongo wird gewogen und vermessen.
Ein Baby im Kongo wird gewogen und vermessen.
Quelle: Kate Bartlett/dpa

Mehr als 770.000 junge Kinder in der Kasai-Region im zentralafrikanischen Kongo sind einem UNICEF-Bericht zufolge unterernährt und benötigen humanitäre Hilfe. 400.000 von ihnen seien stark unterernährt und müssten rasch behandelt werden, heißt es in einem Bericht des UN-Kinderhilfswerks.

Betroffen sei jedes zehnte Kind unter fünf Jahren. UNICEF könne die Krise lösen, brauche dafür aber mehr Mittel, sagte Gianfranco Rotigliano, UNICEF-Vertreter im Kongo.

Mehr als 770.000 junge Kinder im Bürgerkriegsland Kongo sind einem Unicef-Bericht zufolge unterernährt und benötigen humanitäre Hilfe.

Beitragslänge:
1 min
Datum:
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.