Sie sind hier:

85 Patienten getötet - Högel muss lebenslang in Haft

Datum:

Ein Ex-Pfleger war angeklagt, 100 Patienten getötet zu haben. Rund sieben Monate lang dauerte er Prozess. Jetzt ist ein Urteil gefallen.

Ein Polizist vor der Verhandlung.
Ein Polizist vor der Verhandlung.
Quelle: Mohssen Assanimoghaddam/dpa

Das Landgericht Oldenburg hat den Ex-Pfleger Niels Högel wegen Mordes in 85 Fällen zu einer lebenslangen Haftstrafe verurteilt. Zugleich stellte die Kammer die besondere Schwere der Schuld fest. Högel tötete seine Opfer von 2000 bis 2005 an den Kliniken Oldenburg und Delmenhorst.

Dabei soll er seinen Opfern unterschiedliche Medikamente gespritzt haben, um sich bei einer anschließenden Reanimierung als Retter zu präsentieren. Das Gericht hatte rund sieben Monate lang verhandelt.

Bitte um Entschuldigung

Ein Gutachter hatte dem Ex-Pfleger Schuldfähigkeit attestiert, zugleich aber auffällige Persönlichkeitsstörungen festgestellt. Högel zeige Anzeichen von Störungen, diese seien aber nicht so ausgeprägt wie bei psychisch Kranken. Högel fehle es an Scham, Schuld, Reue und Empathie, hatte der psychiatrische Gutachter Henning Saß Ende April gesagt.

Der Angeklagte nutzte am Mittwoch sein letztes Wort im Prozess, um bei Angehörigen der Opfer, Kollegen und seiner Familie um Entschuldigung zu bitten: "Ich wünsche mir für Sie alle, dass Sie nach dem abschließenden Urteil Frieden finden können."

Angeklagt waren ursprünglich 100 Fälle, die bei systematischen Nachforschungen entdeckt worden waren. Der 42-Jährige hatte zuvor bereits zweimal wegen einzelner Taten vor Gericht gestanden. Er wurde in den Prozessen schon wegen sechs Patiententötungen verurteilt.

Niels Högel im Gerichtssaal, aufgenommen am 06.06.2019 in Oldenburg

Prozess gegen Ex-Pfleger -
Högel wegen 85 weiterer Patientenmorde verurteilt
 

Lebenslang, besondere Schwere der Schuld und Berufsverbot: Ex-Pfleger Niels Högel wurde wegen weiterer 85 Patientenmorde verurteilt. Es ist seine zweite lebenslange Haftstrafe.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.