Sie sind hier:

90 Prozent weniger Tiere - Größte Pinguin-Kolonie geschrumpft

Datum:

500.000 Pinguin-Brutpaare watschelten in den 1980ern auf der entlegenen Schweine-Insel. Heute sind es dramatisch weniger. Das stellt Forscher vor ein Rätsel.

Die einst größte Kolonie von Königspinguinen auf Ile aux Cochons.
Die einst größte Kolonie von Königspinguinen auf Ile aux Cochons.
Quelle: Henry Weimerskirch/Universite de la Rochelle/dpa

Die einst größte Kolonie von Königspinguinen ist in den vergangenen 35 Jahren um fast 90 Prozent geschrumpft. Brüteten in den 1980er Jahren noch 500.000 Pinguin-Paare auf einer Insel im Südlichen Ozean, sind es heute dort nur noch etwa 60.000 Paare, berichten Forscher. Die Gründe für den Rückgang seien noch unklar.

Die Forscher hatten Satellitenbilder von Pinguinen auf der Schweine-Insel ausgewertet, die im Zeitraum zwischen 1988 und 2017 aufgenommen worden waren.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.