Sie sind hier:

Aachener Friedenspreis - Ehrung für ukrainischen Aktivisten

Datum:

Die Preisträger für den diesjährigen Aachener Friedenspreis stehen fest. Geehrt werden ein ukrainischer Aktivist und zwei Anti-Atomwaffen-Initiativen.

Der Fliegerhorst Büchel in der Eifel. Archivbild
Der Fliegerhorst Büchel in der Eifel. Archivbild
Quelle: Harald Tittel/dpa

Der Aachener Friedenspreis geht 2019 an den ukrainischen Aktivisten Ruslan Kotsaba und zwei Initiativen für die Abschaffung von Nuklearwaffen. Insbesondere geht es dabei um den Abzug der im rheinland-pfälzischen Büchel stationierten US-Atomwaffen.

Der mit jeweils 2.000 Euro dotierte Preis wird am 1. September verliehen, dem internationalen Antikriegstag. Die Ehrung wird seit 1988 an Initiativen oder Einzelpersonen verliehen, die sich für Frieden und Dialog zwischen Konfliktparteien einsetzen.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.