Sie sind hier:

Ab Ende April - McDonald's verkauft veganen Burger

Datum:

Immer mehr Menschen wollen keine tierischen Produkte essen. Beim Schnellimbiss bleiben dann oft nur Pommes zur Auswahl. McDonald's baut sein Angebot aus.

Ein Mann vor dem Logo der Fast-Food-Kette McDonald's. Archivbild
Ein Mann vor dem Logo der Fast-Food-Kette McDonald's. Archivbild
Quelle: Angelika Warmuth/dpa

McDonald's steigt ins Geschäft mit veganen Produkten ein. Ende April startet der Verkauf des "Big Vegan"-Burgers ohne tierische Zutaten, wie das Unternehmen mitteilte. "Der Trend zu fleischlos wird größer", sagte Unternehmenssprecher Philipp Wachholz. In Österreich und der Schweiz wird der Burger nicht auf der Karte stehen.

Der Vegetarierbund ProVeg macht seit langem Druck auf die großen Ketten, mehr vegane Speisen anzubieten. In vielen Schnellimbissen beschränke sich das Angebot auf Pommes.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.