Sie sind hier:

Aber keine heiße Spur - 1.100 Hinweise zu Juwelendieben

Datum:

Zwei Unbekannte dringen in das Grüne Gewölbe in Dresden ein und erbeuten mehrere Schmuckstücke. Den Ermittlern fehlt weiterhin eine heiße Spur - trotz zahlreicher Hinweise.

Einsatzkräfte der Polizei am Grünen Gewölbe.
Einsatzkräfte der Polizei am Grünen Gewölbe.
Quelle: Sebastian Kahnert/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild

Knapp einen Monat nach dem Juwelendiebstahl aus dem Grünen Gewölbe in Dresden fehlt den Ermittlern immer noch eine heiße Spur zu den Tätern. Unter den inzwischen geprüften der bisher eingegangenen 1.100 Hinweise aus dem In- und Ausland sei nicht der entscheidende gewesen, sagte ein Polizeisprecher.

Es gingen aber weiter viele Informationen bei der Sonderkommission "Epaulette" ein, die ebenso ausgewertet würden wie die über 700 Spuren von drei Tatorten. Das Museum ist seit dem Diebstahl geschlossen.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.