ZDFheute

Wohl Geständnis im Mordfall Lübcke

Sie sind hier:

Abgeordnete berichten - Wohl Geständnis im Mordfall Lübcke

Datum:

Der Mordfall Lübcke hat allgemein Entsetzen ausgelöst. Lange hat der Hauptverdächtige geschwiegen. Jetzt soll Stephan E. die Tat zugegeben haben.

Innenminister Seehofer und Generalbundesanwalt Frank im Ausschuss
Innenminister Seehofer und Generalbundesanwalt Frank im Ausschuss
Quelle: Monika Skolimowska/dpa-Zentralbild/dpa

Der tatverdächtige Stephan E. soll den Mord an dem Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke gestanden haben. Das berichten Teilnehmer aus einer Sondersitzung des Innenausschusses unter Berufung auf Generalbundesanwalt Peter Frank.

Die Polizei hatte den 45-Jährigen am 15. Juni festgenommen. Seitdem sitzt er in Untersuchungshaft. Stephan E. steht unter Verdacht, den Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke aus rechtsextremistischen Motiven mit einem Kopfschuss ermordet zu haben.

Walter Lübcke war auf seiner Terrasse getötet worden. Archivbild

Bundestags-Innenausschuss -
Stephan E. legt im Mordfall Lübcke Geständnis ab
 

Der tatverdächtige Stephan E. hat im Mordfall Lübcke ein Geständnis abgelegt. Bundesinnenminister Seehofer erklärte, damit sei die Aufklärung des Falles noch nicht abgeschlossen.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.