ZDFheute

Angeblich fünf Deutsche an Bord

Sie sind hier:

Abgestürztes Flugzeug - Angeblich fünf Deutsche an Bord

Datum:

In Äthiopien ist ein Flugzeug mit über 150 Passagieren und Crew-Mitgliedern abgestürzt. Alle Insassen starben. Laut der Airline waren fünf Deutsche an Bord.

Aus noch ungeklärter Ursache stürzt eine Maschine der Ethiopian-Airline nahe der Hauptstadt Addis Abeba ab. Die Angehörigen erfahren über die sozialen Medien, dass das Flugzeug abgestürzt ist.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

An Bord des abgestürzten Flugzeugs in Äthiopien waren nach Angaben der Fluggesellschaft fünf Deutsche. Dies geht aus einer Aufstellung hervor, die Ethiopian Airlines auf Twitter veröffentlichte.

Das Auswärtige Amt in Berlin wollte die Angaben zu den Deutschen zunächst nicht bestätigen. Die Botschaft Addis Abeba stehe "mit Ethiopian Airlines und den äthiopischen Behörden in engem Kontakt, um Informationen zu möglichen deutschen Staatsangehörigen unter den Opfern zu erhalten", erklärte es.

Ein Klick für den Datenschutz

Erst wenn Sie hier klicken, werden Bilder und andere Daten von Drittanbietern nachgeladen. Ihre IP-Adresse wird dabei an externe Server (Facebook, Google, Instagram, Twitter, etc.) übertragen. Über den Datenschutz dieser Anbieter können Sie sich auf den jeweiligen Seiten informieren. Um Ihre künftigen Besuche zu erleichtern, speichern wir Ihre Zustimmung in einem 'ZDF-Cookie'. Diese Zustimmung können Sie in den Einstellungen unter 'Mein ZDF' jederzeit widerrufen. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Laut Ethiopian Airlines stammten acht der Passagiere aus Italien, jeweils sieben aus Frankreich und Großbritannien, vier aus der Slowakei, jeweils drei aus Russland und Schweden, jeweils zwei aus Spanien und Polen sowie jeweils einer aus Belgien, Irland, Norwegen und Serbien. Aus Kanada kamen 18 Passagiere, aus den US acht.

Unglücksmaschine war fast neu

Weitere Menschen stammten aus Afrika, Asien und dem Nahen Osten. Ethiopian Airlines unterhält eines der größten Streckennetze in Afrika und bringt viele Passagiere aus anderen Kontinenten über das Drehkreuz Addis Abeba in zahlreiche afrikanische Länder. Die Boeing 737-8 MAX sei sechs Minuten nach dem Abflug von der äthiopischen Hauptstadt Addis Abeba verunglückt. Sie stürzte um 8.44 Uhr (Ortszeit) in der Nähe von Bishoftu ab, etwa 50 Kilometer südlich von Addis Abeba.

Karte von Äthiopien und Kenia
Karte von Äthiopien und Kenia
Quelle: ZDF

Zur Unglücksursache gab es zunächst keine Informationen. Das abgestürzte Flugzeug war fast neu: Der Datenbank Planespotters zufolge wurde es Mitte November an Ethiopian ausgeliefert.

Mehr zu dem Flugzeugabsturz in Äthiopien lesen Sie hier!

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.