Sie sind hier:

Abklingbecken in Fukushima - Bergung von Brennstäben begonnen

Datum:

Die Atomkatastrophe in Fukushima ist bereits acht Jahre her. Doch erst jetzt können die Betreiber mit der Bergung der Brennstäbe beginnen.

Gut acht Jahre nach der Katastrophe im japanischen Atomkraftwerk Fukushima werden die ersten Brennstäbe aus dem Reaktor geborgen. Starke Strahlung behindert die Arbeiten.

Beitragslänge:
1 min
Datum:
Ein Abklingbecken in Lingen. Symbolbild
Ein Abklingbecken in Lingen. Symbolbild
Quelle: Ingo Wagner/dpa

Gut acht Jahre nach der Atomkatastrophe im japanischen Fukushima hat der Betreiber erstmals mit der Bergung von Brennstäben aus einem der zerstörten Unglücksreaktoren begonnen. Wie der Konzern Tepco bekanntgab, sollen zunächst sieben unbenutzte Brennstäbe aus dem Abklingbecken des Reaktors 3 herausgeholt werden.

Dort lagern insgesamt 566 abgebrannte sowie unbenutzte Brennstäbe. Die Reaktoren 1 bis 3 waren am 11. März 2011 in Folge eines Erdbebens und Tsunamis zerstört worden, es kam zu Kernschmelzen.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.