Sie sind hier:

Absage an Kabinenpersonal - Ryanair-Verhandlungen mit Piloten

Datum:

Die Fluggesellschaft Ryanair zeigt sich gesprächsbereit. Allerdings gilt das nur für die Piloten. Andere Berufsgruppen gehen zunächst leer aus.

Ryanair war als Arbeitgeber wiederholt in die Kritik geraten.
Ryanair war als Arbeitgeber wiederholt in die Kritik geraten. Quelle: Niall Carson/PA Wire/dpa

Der irische Billigflieger Ryanair will noch vor Weihnachten mit Pilotengewerkschaften über die Arbeitsbedingungen sprechen, um drohende Streiks rund um die Feiertage zu verhindern. Andere Berufsgruppen sollen aber außen vor bleiben.

Manager Peter Bellew sagte der italienischen Zeitung "La Repubblica", die Gespräche mit den Vertretungen der Piloten sollten möglichst nächste Woche beginnen. Das Unternehmen sei allerdings nicht bereit, die Verhandlungen auf das Kabinenpersonal auszuweiten.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.