Sie sind hier:

Abgeschossenes Flugzeug - Putin weist russische Schuld für MH17 zurück

Datum:

Vor knapp vier Jahren wurde ein Passagierflugzeug über der Ukraine abgeschossen. Ermittler legen nun Beweise gegen Russland vor, doch Präsident Putin weist die Schuld dafür zurück.

Wladimir Putin beim Wirtschaftsforum in St. Petersburg.
Wladimir Putin beim Wirtschaftsforum in St. Petersburg
Quelle: Dmitri Lovetsky/AP/dpa

Russlands Präsident Wladimir Putin hat eine Verantwortung Moskaus für den Abschuss von Flug MH17 über der Ukraine zurückgewiesen. "Natürlich nicht", sagte Putin in St. Petersburg auf die Frage, ob es sich um eine russische Rakete gehandelt habe.

Die am Vortag veröffentlichte internationale Untersuchung sei "nicht vertrauenerweckend", zudem gebe es "mehrere Versionen" zu dem Vorfall. Flug MH17 war 2014 über der Ostukraine von einer Rakete getroffen worden und abgestürzt.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.