Sie sind hier:

Abstimmung im Bundestag - Baerbock fordert Jesidinnen-Aufnahme

Datum:

Die jesidische Gemeinschaft grenzt die vom IS vergewaltigten Frauen aus. Annalena Baerbock will, dass Deutschland sie aufnimmt. Notfalls soll der Bundestag darüber entscheiden.

Annalena Baerbock spricht vor der Bundesvorstandssitzung. Archiv
Annalena Baerbock spricht vor der Bundesvorstandssitzung. Archiv
Quelle: Kay Nietfeld/dpa

Die Grünen-Vorsitzende Annalena Baerbock will notfalls den Bundestag über die Aufnahme von jesidischen Frauen und Kindern abstimmen lassen. Baerbock sagte der "Schwäbischen Zeitung", eine parteiübergreifende Initiative für ein Sonderkontingent komme nicht voran.

"Wir werden noch einmal auf das Innenministerium zugehen. Und wenn von der Bundesregierung dann nichts kommt, unsere Initiative in den Bundestag einbringen", betonte die Parteichefin. "Dann wird es auf jede Stimme ankommen, um eine Mehrheit dafür zu bekommen."

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.