Sie sind hier:

Abstimmung in Frankreich - Schärferes Asylrecht gebilligt

Datum:

Die Debatte dauerte mehrere Tage und selbst im Regierungslager ist das Vorhaben umstritten: Frankreich wird seine Asylgesetze voraussichtlich verschärfen.

Nationalversammlung in Paris
Nationalversammlung in Paris
Quelle: Jeremy Lempin/EPA/dpa

Nach einer 61-stündigen Marathondebatte hat die französische Nationalversammlung ein umstrittenes Gesetzespaket zur Verschärfung des Asyl- und Einwanderungsrechts verabschiedet. Es soll die Voraussetzung dafür schaffen, Asylanträge schneller bearbeiten und härter gegen illegale Einwanderung vorgehen zu können.

228 Abgeordnete votierten für und 139 gegen die Gesetze. Selbst in der Partei von Präsident Emmanuel Macron gab es Abweichler. Nun muss der Senat über das Vorhaben beraten.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.