Sie sind hier:

Absturz lässt China schwärmen - "Tiangong 1" verglüht an Ostern

Datum:

Der Absturz des Raumlabors "Tiangong 1" steht kurz bevor. China vergleicht den Wiedereintritt in die Atmosphäre mit einem "prächtigem Sternschnuppenregen".

Die acht Tonnen schwere Station stürzt an Ostern auf die Erde.
Die acht Tonnen schwere Station stürzt an Ostern auf die Erde. Quelle: CMSE/Europa Press/dpa

Der bevorstehende Absturz ihres Weltraumlabors "Tiangong 1" auf die Erde lässt die chinesischen Behörden ins Schwärmen geraten: Niemand müsse befürchten, dass die Station "wie in einem Science-Fiction-Film wild auf die Erde stürzen wird", schrieb die Raumfahrtbehörde CMSEO. Vielmehr werde sie sich in einen "prächtigen Sternschnuppenregen verwandeln".

Die chinesische Raumfahrtbehörde rechnet damit, dass das außer Kontrolle geratene Raumlabor zwischen Samstag und Ostermontag auf die Erde stürzt.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.