Sie sind hier:

Abtreibungsgesetze in Georgia - Filmemacher sagen Drehs ab

Datum:

In Georgia gilt seit Kurzem eines der strengsten Abtreibungsgesetze der USA. Schauspieler und Filmemacher boykottieren den Bundesstaat nun.

TV-Regisseurin Reed Morano. Archivbild
TV-Regisseurin Reed Morano. Archivbild
Quelle: Chris Pizzello/Invision/AP/dpa

Aus Protest gegen die Einführung strikter Abtreibungsgesetze in Georgia haben mehrere Filmemacher Drehs in dem US-Bundesstaat abgesagt. Kristen Wiig und Annie Mumolo ("Brautalarm") würden eine geplante Komödie nicht in Georgia drehen, berichtete das US-Branchenblatt "Variety".

Zudem gab Reed Morano ("The Handmaids's Tale") bekannt, keine Szenen für eine geplante Thriller-Serie in dem Staat zu drehen. In Georgia trat kürzlich eine der schärfsten Abtreibungsregelungen in den USA in Kraft.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.