Sie sind hier:

Verstoß gegen Abtreibungsparagraf - Erneute Geldstrafe für Ärztin

Datum:

Eine Ärztin veröffentlichte auf ihrer Internetseite Informationen zu Abtreibungen. Dafür ist sie zu einer Geldstrafe verurteilt worden - nicht zum ersten Mal.

Kristina Hänel sitzt auf der Anklagebank.
Kristina Hänel sitzt auf der Anklagebank.
Quelle: Boris Roessler/dpa

Wegen Verstoßes gegen den Abtreibungsparagrafen 219a ist die Gießener Ärztin Kristina Hänel abermals zu einer Geldstrafe verurteilt worden. Das Landgericht Gießen sah es in einem erneuten Berufungsprozess als erwiesen an, dass sich die Medizinerin mit Informationen auf ihrer Internetseite strafbar gemacht hat.

Der Paragraf verbietet Werbung für Schwangerschaftsabbrüche. Die Kammer machte gleichzeitig deutlich, dass sie es für fraglich halte, ob die Vorschrift verfassungsmäßig ist.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.