Sie sind hier:

Acht-Jahres-Tief - Weniger Griechen arbeitslos

Datum:

Die Schuldenkrise stürzte Griechenland in eine schwere Depression. Zwischenzeitlich war mehr als ein Viertel der Bevölkerung arbeitslos. Nun gibt es positive Nachrichten.

Arbeiter auf einer Baustelle in Athen. Archivbild
Arbeiter auf einer Baustelle in Athen. Archivbild
Quelle: Orestis Panagiotou/ANA-MPA/dpa

Nach den schweren Zeiten der Schuldenkrise ist die Arbeitslosigkeit in Griechenland dank der Konjunkturerholung auf den niedrigsten Stand seit mehr als acht Jahren gefallen. Im Juni lag die Arbeitslosenquote bei 17,0 Prozent, erklärte das Statistikamt Elstat.

Im September 2013 erreichte sie mit 27,8 Prozent einen Höchststand. Seither ist sie merklich gesunken, bleibt aber die höchste in der Eurozone. Weiter überdurchschnittlich hoch ist die Erwerbslosigkeit unter Jugendlichen: Hier liegt die Quote bei 35,5 Prozent.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.