ZDFheute

Hilfs-Appell wegen "Alan Kurdi"

Sie sind hier:

Acht Migranten sollen nach Malta - Hilfs-Appell wegen "Alan Kurdi"

Datum:

Die acht verbliebenen Migranten auf der "Alan Kurdi" zeigen Symptome starker psychischer Belastung und von Stress. Der Verein Sea-Eye richtet nun einen Appell an Malta.

Migranten auf dem Rettungsschiff "Alan Kurdi". Archivbild
Migranten auf dem Rettungsschiff "Alan Kurdi". Archivbild
Quelle: Nick Jaussi/Sea Eye/dpa

Nach einer Woche auf hoher See haben noch acht Migranten auf dem deutschen Rettungsschiff "Alan Kurdi" ausgeharrt. "Wir rufen die Regierung Maltas auf, diesem unwürdigen Zustand ein Ende zu setzen", sagte der Sprecher des Regensburger Vereins Sea-Eye, Gorden Isler.

Die "Alan Kurdi" liegt vor Malta. Das Rettungsschiff hatte am 31. August 13 Menschen aus einem überladenen Holzboot geborgen, unter ihnen acht Minderjährige. Fünf der Geretteten durften inzwischen in Malta an Land gehen.

Die Migranten zeigten Symptome starker psychischer Belastung und von Stress. "Einige haben schon vor Tagen aufgehört zu essen, andere leiden immer noch unter anhaltender Seekrankheit", heißt es in einem Appell an die maltesischen Behörden. "Wir bitten Sie dringend, acht Personen von Bord zu nehmen, um die notwendige medizinische und psychologische Behandlung zu gewährleisten." Italien und Malta haben in den vergangenen Monaten wiederholt Rettungsschiffen die Einfahrt in ihre Häfen verweigert.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.